Autogas (LPG)

Aus Corsa-D.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

written by Insomnia - approved by WIKI Moderator

Erfahrungswertbedingte Fehler be

Erfahrungswertbedingte Fehler bei Symptom:

 

 

Fehler:

1.Motor geht im Gasbetrieb zeitweise/immer aus

 

Abhilfe:

1.    Gasdruck prüfen, je nach Verdampferart ca. 1,4BAR Gasdruck.

2.    Plus und Minusverbindungen prüfen, Kontakt, Korrosion, Kabelbruch, Masse-Plusschluss.

3.    Geräuschentwicklung, Verdampfer defekt(zischendes Geräusch) Klacken der Ventile, Umschaltgeräusch des Multiventils, Abschaltventil.

4.    Diagnose Datenlisteparameter prüfen.

5.    Fehlercodes auslesen z.B --Gaseinspritzer (2)—

6.    Umschalter; Funktion

7.    Gasfilter; Verstopfung

8.    Einspritzventile; Verkabelung, Kontakt, Verunreinigung

 

Fehler:

2.Motor, keine Leistung bei unterschiedlichen Lastzuständen

 

Abhilfe:

1.    Gasdruck prüfen.

2.    Datenliste Benzinmotor prüfen, Drehzahl, Luftmasse etc.

3.    Teilweise Diagnoseverfahren aus Fehler 1.

 

Fehler:

3.Bedienung J

 

Abhilfe:

1.    Nicht über 120 KM/h fahren

2.    Drehzahlen über 4000u/min vermeiden

3.    Regelmäßig auf Benzin fahren

4.    Falls man handwerklich nicht ganz verloren ist Prävention betreiben!!! Und zwar wie folgt:

 

Kabel elastisch halten ( Silikonspray )

Streusalz entfernen

Batteriepole sauber halten und mit Fett vor Korrosion schützen

Regelmäßig Inspektionen beim Autogasspezialisten durchführen lassen.

Additive verwenden ( Flashlube etc. )

Autogastankstellen variieren ( um ggf. schlechtere Gasqualität auszupendeln )

 

Fehler:

4.Umschalter piepst beim ersten Umschalten auf Gas ( nur Irmscher/Landi Renzo )

 

Abhilfe:

1.    Die aktuelle Software ist aufgespielt.

2.    Ein Parameter verhindert das umschalten auf Gas bei niedrigen Temperaturen.

 

Allgemein:
 

Im Allgemeinen sind Autogasanlagen, selbst die von Irmscher zuverlässig.

Wichtig dabei ist der perfekte Einbau, weil schon dort viele Fehler eingebaut werden, die sich dann über 1-3 Jahre zur Gegenüberstellung präsentieren.

 

Zu empfehlen sind Werkstätten die über viele Jahre Einbau Erfahrung verfügen.

Die restlichen sind sicherlich auch nicht schlecht, dennoch erwartet der moderne Kunde 101% Leistung zu einem günstigen Preis.

 

Noch wichtiger ist die Wahl des Motors und der Marke.

Markenübergreifend will ich mir nicht anmaßen zu urteilen, deshalb nur Opel.

 

1. Motoren von Opel mit Gas ab Werk sind zu 100& geeignet.

2  Nachgerüstete Motoren sind wie folgt bedingt einsetzbar:

3.    Z10XEP Z12XEP Z14XEP

4.    Aufgrund der einfachen Tatsache das diese drei Motoren mit Hydrostößeln ausgestattet sind.

 

Andere Motoren wie der Z16XEP oder Z18XER sind nicht geeignet.

Nun mag ein mancher sagen, dass er schon 50.000 KM gefahren ist –ohne Probleme- natürlich ;) aber das ist definitiv FALSCH.

Denn es wird ein Produkt verkauf, dass einen utopisch hohen Verschleiß an dem Ventiltrieb und co. ERLEIDET!

Eine Technische Beschreibung wird folgen.

Mein Rat: FINGER WEG VON MOTOREN MIT TASSENSTÖßELN!

 

Um wirklich einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten ist ein Zylinderkopf zu benutzen der den zusätzlichen Strapazen des Gasbetriebes Einhalt gebietet.

Im genauen gesagt die Ventile und die Ventilschaftdichtungen.

 

Die Kunden müssen begreifen, dass ein Verkäufer nur ein Ziel hat: VERKAUFEN.

Wie ein PolitikerJ keine Ahnung aber viele Worte.

Das nicht jeder Verkäufer so ist, ist ja wohl jedem klar aber diese weißen Schafe bleiben wohl die Ausnahme.

 

Persönliche Werkzeuge